Sonntag, 5. Januar 2014

Erste Nähversuche mit dem neuen Schmuckstück

Wie im vorherigen Beitrag berichtet bin ich nun stolze Besitzerin einer Nähmaschine und seit dem 30.12.2013 auch fleißig am rumprobieren.

Eigentlich war die Maschine ursprunglich nur dazu gedachtmit Papier zu nähen und dafür werde ich sie wohl wirklich überwiegend nutzen. Doch mit Hilfe einer sehr lieben Freundin von uns bin ich nun auch auf den Geschmack des Nähens von Kleidung gekommen. (Da viele die mich kennen wie sehr ich es hasse Kleidershoppen gehen zu müssen, erhoffe ich mir eine kleine, wenn auch aufwendigere Alternative zum verhassten Einkaufsspaß.) 

Wie gesagt die liebe Freundin ist begeisterter Fan des Nähens und auch noch gelernte Designerin. Sie betreibt normalerweise eine wundervolle App "CityShopperApp".

Mit der "CityShopperApp" wirst du die Modeszene deiner Stadt auf eine ganz neue Art entdecken. Ihr Ziel ist es, dir nicht nur die schönsten Shops zu zeigen, sondern dir ein Tool bereit zustellen, das die unglaubliche Vielzahl an Shops entsprechend deiner individuellen Bedürfnisse filtert und dir daraus eine geführte Tour erstellt. Oder du erkundest mit den von Berlin Shopper’s Modeprofis zusammengestellten Thementouren die verschiedenen Modeszenen der Bezirke inkl. Sightseeing- und Restauranttipps. Die App hält dich im News-Bereich über die neuesten Ereignisse in der Fashionszene auf dem Laufenden und gibt dir Trendinfos - mit dazupassenden Thementouren. Den Anfang macht die neue Modemetropole Berlin (Quelle: http://www.cityshopperapp.com/)

Nun da sich ein Treffen zwischen den Jahren anbot und sie natürlich auch ein wenig neugierig auf mein neues Lieblingsstück im Bastelschrank war, trafen wir uns. 
Ich hatte mir durch Zufall ein paar Burda Style Zeitschriften von meiner Kollegin ausgeliehen und diese durchstöberten wir...
Und wie es kommen sollte fanden wir gleich ein Projekt mit dem wir loslegen konnten. *schmunzel*

Naja da ich nicht die perfekten Modelmaße habe, war es natürlich sehr viel schwieriger als gedacht, da mir bei Burda - wie auch bei fast allem von der Stange - nichts wirklich passt. Doch der Profi an meiner Seite sah das alles nicht so schlimm und zauberte kurzerhand alles passend. (Wie sie das gemacht hat ist mir ein Rätsel - doch ich war begeistert.)


Also unter fachmännischer Anleitung enstand nun mein erstes selbstgenähtes Kleidungsstück als Muster aus Nesselstoff.



Bei der Anprobe wurde klar, dass es wohl kein Oberteil bleiben wird, doch ich denke mit der tatkräftigen Unterstützung und Hilfe der Freundin wird es wohl bald ein wunderschönes Kleid in Petrol werden. *zwinker, zwinker*

Ich bin gespannt...

Liebe Grüße

Kirstin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen